Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Führung zu Beginn des Weidigjahres

Lehrer des Butzbacher Gymnasiums unterwegs in der Altstadt / Musical und Projektwoche geplant

BUTZBACH (pi). „Nur durch Bildung wird man zu einem freien Bürger.“ Das ist eine einfache Feststellung, die sich gerade heute noch als genauso richtig erweisen muss wie vor fast 200 Jahren, als Friedrich Ludwig Weidig, der Theologe, Lehrer und Publizist seiner Stadt Butzbach, sie getroffen hat.
Von seinem Leben und Wirken, seinem pädagogischen und sozialen Engagement, aber auch seiner persönlichen Opferbereitschaft konnten sich am Freitag zahlreiche Lehrer der Butzbacher Weidigschule ein besonders eindrucksvolles Bild machen, als sie ausgehend vom Stadtmuseum unter der fachkundigen Führung von Stefanie Rieck und Dagmar Storck die Butzbacher Altstadt auf den Spuren des Namensgebers ihrer Schiele erkundeten.
Es wurden nicht nur Wohn- und Wirkungsstätten Weidigs aufgesucht, sondern auch präzise zeitgenössische Impressionen der mittelhessischen Kleinstadt und ihrer Bürger im deutschen Vormärz gezeichnet. Weidigs Bezugspunkte zu ihr sowie die zur wissenschaftlichen und geistigen Elite seiner Zeit, zu der er persönliche oder sogar verwandtschaftliche Beziehungen pflegte, ließen regional und national Geschichtliches förmlich greifbar werden. Wenigstens ebenso beeindruckt waren alle Beteiligten aber von der Tatsache, dass es Weidig war, der unter Einsatz seines Lebens und nicht zuletzt im gemeinsam mit Georg Büchner veröffentlichten „Der hessische Landbote“ die willkürliche Macht ständischer Obrigkeit anprangerte und gleichermaßen mündig wie leidenschaftlich die Gleichheitsrechte aller Bürger auf dem Weg zu nationaler Einheit forderte.
Dieser bedeutsame Verdienst Weidigs soll daher Ausgangspunkt für die Umsetzung eines 2020 beginnenden Weidigjahres an der Weidigschule werden, das von Schulleiterin Annette Pfannmüller und dem Organisationsteam um Kristina Barden, Andrea Schreiber-Guth und Kirsten Stellberger angestoßen wurde und auch künftig begleitet werden wird.
Die Auftaktveranstaltung stellt das mit großer Spannung und Vorfreude erwartete diesjährige Musical zu Person und Zeit Weidigs dar, das die Musical-AG der Schule gerade auf Hochtouren vorbereitet und das vom 10. bis 14. Juni im Butzbacher Bürgerhaus aufgeführt wird. Karten gibt es in der Buchhandlung Bindernagel ab Ostern. Daran anschließend sollen Schulalltag, aber auch besonderes Schulgeschehen wie gezielte Ausstellungen und die Projektwoche 2021 ganz im Zeichen des Mannes stehen, der treffend erkannt hatte, dass Bildung und die erfolgreiche Verteidigung von Freiheitsrechten untrennbar zusammengehören. „Wo könnte das besser erfahrbar und verstanden werden als an einem ursprünglichen Ort der Bildung, der seinen Namen trägt?“, so die Organisatoren.

Butzbacher Zeitung, 06.02.2020