Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Weidigschüler gewann 1. Preis bei Chemie-Wettbewerb

BUTZBACH. Diese drei Weidigschüler nahmen erfolgreich am Wettbewerb „Chemie – Mach mit!“ teil. Bei der Urkundenübergabe v.l.: Dr. Anke Ordemann, Koordinatorin von MINT-Wettbewerben, Lennart Willaschek, Jonas Linke, Noah Berber, Schulleiterin Annette Pfannmüller (vgl. Bericht).                                             Text und Foto: br

BUTZBACH (br). Auch in diesem Schuljahr nahmen Sechstklässler der Weidigschule am experimentellen Wettbewerb ‚Chemie – mach mit‘ der Goethe-Universität Frankfurt teil. Diesmal galt es zu untersuchen, wie sich Kupfertöpfe, Stahlwolle und Eisennägel im Kontakt mit Essig und Salz verhalten. Weiter musste beobachtet und protokolliert werden, was bei Zugabe von Zucker, Hefe und Natron passiert. Bei diesem Wettbewerb soll das eigenständige Forschen an naturwissenschaftlichen Fragestellen ermöglicht und gefördert werden.

Lennart Willaschek, der bereits letztes Jahr an dem Wettbewerb teilgenommen hat, hantierte so erfolgreich den Haushaltsmaterialien, dass er einen ersten Platz erreichte und damit zur feierlichen Preisverleihung auf dem Campus Riedberg im Dezember eingeladen ist.

Noah Berber und Jonas Linke nahmen an diesem landesweiten Wettbewerb zum ersten Mal teil, konnten aber trotzdem eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme und kleine Sachpreise aus der Hand von Schulleiterin Annette Pfannmüller in Empfang nehmen, da die Protokolle der NaWi-Klassen-Schüler eine dementsprechende Qualität zeigten.

Butzbacher Zeitung, 27.11.2019