Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Weidigschülerin für Entscheid auf Landesebene qualifiziert

 MATHEMATIK Helena Fabig fährt zur "Olympiade" nach Darmstadt 


gr

Bei der Mathematik-Olympiade gehörten diese Schülerinnen und Schüler der Weidigschule Butzbach zu den Besten und wurden von Schulleiterin Annette Pfannmüller und MINT-Koordinatorin Dr. Anke Ordemann ausgezeichent: (von links): Vincent Seidel, Lucia te Molder, Jonas Linke, Anke Ordemann, Arthur Hildebrand, Felix Hellberg, Annika Mußdorf, Björn Mußdorf, Richard Wörle, Moritz Wörle, Luca Ponterlitschek, Elin Bender, Tobias Ludwig, Dominik Nern, Helena Fabig, Henriette Dubowy, Amira Awadallah, Annette Pfannmüller (es fehlen Valerie Fabig, Madeleine Franz und Eiric Zaunberger; vgl. Bericht). Text und Foto: br


BUTZBACH (br) - Bei der jährlich stattfindenden Mathematik-Olympiade, in Hessen organisiert vom Zentrum für Mathematik, haben dieses Jahr 19 Schülerinnen und Schüler der Weidigschule an der zweiten Wettbewerbsrunde teilgenommen. Diese besteht aus einer vier Zeitstunden dauernden Klausur im Dezember. Die Weidigschüler lieferten dabei überzeugende Arbeiten ab. Überragend waren die Antworten von Helena Fabig aus der Klasse 8e, die zu einem dreitägigen Camp als Vorbereitung auf die dritte Runde in Darmstadt eingeladen wurde und bei dieser Landesrunde, auch dank des Tutoriums von Friedemann Graubner, den zehnten Platz belegte. Innerhalb der Weidigschule konnte Henriette Dubowy aus der 5a in der Unterstufe die meisten Punkte erreichen, Tobias Linke und Eiric Zaunberger lieferten in den Jahrgangsstufen 6 bzw. 7 die besten Bearbeitungen. Die Schulleiterin der Weidigschule, Annette Pfannmüller, sowie die Koordinatorin der MINT-Wettbewerbe, Dr. Anke Ordemann, zeichneten die erfolgreichen Teilnehmer in der Schulbibliothek aus.

(c) by Butzbacher Zeitung, 05.03.2019

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.