Die Butzbacher Zeitung schreibt über die Weidigschule Butzbach

Weidigschüler Felix Keil nahm in Regensburg an einem MINT-Camp teil


 


BUTZBACH. Der Weidigschüler Felix Keil hatte jüngst die besondere Gelegenheit, an einem Schülercamp des Vereins MINT EC teilzunehmen. Unser Bild zeigt die Teilnehmergruppe vor dem Regensburger Rathaus.
Text und Foto: br

BUTZBACH (br). Der Verein MINT-EC (Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen) bietet unter anderem  regelmäßig Camps (Informations- und Mitmach-Veranstaltungen) für Schülerinnen und Schüler an. Da die Weidigschule Butzbach Mitglied im MINT-Verein ist, konnte der Weidigschüler Felix Keil vor den Osterferien in Regensburg ein Camp zum Thema "Vom Quarzsand zum Mikrochip" besuchen. Er erstellte den folgenden Erfahrungsbericht:

"Nachdem uns am Anreisetag das Programm für die nächsten Tage vorgestellt und das Camp eröffnet wurden, begann der zweite Tag mit einem Einführungsvortrag von Andrea Strich (Director Preassambly Development Infineon). Mittags besichtigten wir einen Reinraum in der Hochschule Regensburg, also einen Raum in dem es fast keine Staubpartikel in der Luft gibt, und sahen  uns mit dem Rasterelektronenmikroskop Proben an. Der Tag endete abends nach einem Empfang bei Bürgermeister Wolberg mit einer Erlebnisführung durch die Regensburger Altstadt.

Am dritten Tag nahm ich vormittags an einer Exkursion einer Teilgruppe zur Firma Infineon teil. Zunächst wurde uns das Unternehmen und die Möglichkeiten, dort zu arbeiten, vorgestellt. Nach einer Werksführung löteten wir einen "elektronischen Würfel" zusammen. Nachmittags war ich mit einer anderen Teilgruppe zu Gast bei der Maschinenfabrik Reinhausen, in der wir in der Ausbildungswerkstatt eine Einführung in die Phasenabschnittsteuerung bekamen. Anschließend konnten wir das Gesehene in die Praxis umsetzen und mit dem erworbenen Wissen mit Unterstützung von Auszubildenden einen eigenen Dimmer bauen und untersuchen. Des Weiteren bekamen wir auch hier Karrieremöglichkeiten vorgestellt. Abends haben wir dann in Gruppen Regensburg erkundet und bedauert, dass für den nächsten Tag bereits die Heimreise auf dem Plan stand.

Es war sehr schön, wir waren eine tolle Gruppe, die Betreuer waren sehr freundlich und ich habe eine Menge über die Herstellung von Mikrochips gelernt. Deshalb würde ich auch gerne wieder an einem MINT-Camp teilnehmen."

(c) by Butzbacher Zeitung, 23.04.2012

 

Zur Artikelübersicht.
Zur Startseite der Homepage der
Weidigschule.